Zuschlag für das Jugendwohnheim Straubing

Das Jugendwohnheim in Straubing ist aufgrund seines Alters nicht mehr zeitgemäß. Parallel zum laufenden Betrieb soll auf einem anderen Grundstück im Stadtgebiet das neue Wohnheim errichtet werden. Nach Fertigstellung des Neubaus ersetzt dieser das bisherige Jugendwohnheim.

Unsere städtebauliche Leitidee ist die Positionierung eines Baukörpers der gegenüber der umliegenden heterogenen Umgebung einen städtebaulichen Schwerpunkt bildet. Die verbleibenden Freibereiche mit Freiterrasse Sport Spiel und einer Obstwiese sollen ein Maximum an Aufenthaltsqualitäten bieten. Das Attikageschoss (5. Geschoss) bietet Bereiche für verschiedene Sport und Freizeitbereiche sowie eine teilweise überdachte Terrasse.

Konstruktiv ist eine Modulbauweise geplant. Ein massiver Stahlbetonsockel nimmt die Erdgeschossnutzung auf. Die Raummodule werden wie auf einem Schiffscontainer übereinander aufgestellt.