Kindergarten Übersee

Die Wiedererkennbarkeit, das kinderfreundliche „Aufgehobensein“ im eigenen Haus, die Anpassung an die umgebende kleinräumlich-ländliche Siedlungsstruktur prägen das Haus von außen; Sechs unterschiedlich tiefe Baukörper sind deshalb so aneinandergereiht, dass sich für jede Kindergruppe ein separat erfahrbarer Gebäudeteil ergibt. Ein großer Spielflur verbindet diese Bereiche; Spielgalerien mit großen Oberlichtern ergänzen die Spielflächen der einzelnen Gruppenräume,

 

die auch alle miteinander über die zwischengeschalteten Intensivräume „durchspielt“ werden können. Alle Holzoberflächen wurden sichtbar gelassen und erzeugen eine sehr haptisch/robuste Atelier bzw. Werkstattatmosphäre, die sich in den von uns entwickelten Möbeln fortsetzt. Die äußere Holzverschalung lebt neben der Farbgebung durch das Licht und Schattenspiel der unterschiedlich Lattenbreiten und Lattenstärken.

Der 3- gruppige Kindergarten ist als Holzmassivbau aus nur 6 cm starken tragenden Leimholzplatten konstruiert. Durch eine 45 cm starke Dämmschicht, die entsprechenden Detailausführungen sowie eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erreichte das Haus die Zertifizierung als Passivhaus.

weiterlesen
BauherrKath. Kirchenstiftung St. Nikolaus
BGF750 m²
BauweiseHolzbau
EnergiePassivhaus
Fertigstellung 2012
Fotos Thomas Zwillinger
Gartenansicht
Südansicht
Gruppenraum
Gruppenraum
Garderobe
Intensivraum