Gymnasium Planegg

Das bestehende Feodor-Lynen-Gymnasium aus dem Jahr 1980 ist an seine Kapazitätsgrenze gekommen und wird erweitert. Der Standort des Erweiterungsbau liegt im Norden des bestehenden Schulgebäudes neben einem Park. Um den bestehenden Baumbestand und den landschaftlich sensiblen Grünzug zu schützen wählten wir aus Platzgründen eine kompakte kubische Form. 

 

 

 

Der Satellitenbau wird der vierzügigen Mittelstufe vorbehalten sein und ermöglicht den Unterrichtsbetrieb nach dem Lernhauskonzept. Das als Plusenergiehaus geplante Gebäude umfasst drei Geschosse. In dem Neubau in massiver Holzbauweise sind Erschließungsflächen so entworfen, dass sie fast vollständig als Aufenthaltsräume genutzt werden können.

Neben der Aula mit Multifunktionscharakter befindet sich im Erdgeschoss eine Lehrerstation mit Arbeits- und Ruhebereich, Beratungsräume und die Aufgänge zu den zwei Treppenhäusern. Die beiden oberen Stockwerke sind identisch angelegt mit je sechs Klassenräumen, drei Beratungsräumen und einer zentralen Mitte, die Blickbeziehungen zu den einzelnen Bereichen ermöglichen.

weiterlesen
BauherrGemeinde Planegg
BGF2725 m²
BauweiseHolzbauweise
Fertigstellung 2023
Ansicht Süd
Ansicht Ost
Lageplan