Asam Gymnasium München

Aufgrund erwarteter, steigender Schülerzahlen soll das Asam-Gymnasium aus den 60er Jahren um zwei Züge erweitert werden. Die bestehende Sporthalle wird zurückgebaut und durch einen 5-geschossigen Erweiterungsbau mit Dreifach-Sporthalle und Tiefgarage ersetzt. Die neuen Klassenräume werden nach dem Lernhauskonzept mit zentralem Multi-Mehrzweckraum

 

 

als Mittelzone und aussenliegenden Klassenzimmern geplant. Mensa, Pausenhalle und Dreifachsporthalle decken den Bedarf eines 7-zügigen Gymnasiums. In den Räumen finden insg. 900 Personen nach Versammlungsstättenverordnung Platz. Die erforderlichen 42 Stellplätze werden über eine Tiefgarage nachgewiesen.

Durch den geplanten Neubau wird an der Kreuzung Werinher-Schlierseestrasse ein städtebaulich markanter Hochpunkt gesetzt, der eine Reihung markanter Gebäude entlang der Werinherstrasse nach Osten hin abschliesst und den Strassenraum neu fasst. An der Kreuzung wird der durch die bestehende Sporthalle bisher unzureichend belegte Stadtraum besetzt und eine Torsituation geschaffen.

weiterlesen
BauherrStadt München
BGF13.228 m²
BauweiseMassivbau
Baubeginn 2018
LPH 6-9 m3
Baustelle November 2020, copyright m3
Klassenzimmer
Sporthalle
Sporthalle
Zentraler-Multi-Mehrzweckraum als Mittelzone
Lageplan