Grundsteinlegung Haus St. Wunibald

Anlässlich der Grundsteinlegung am 11. Juli 2020 beschrieb die bayerische Bauministerin Kerstin Schreyer in Ihrer Rede das Neubauprojekt Haus St. Wunibald im Kloster Plankstetten als ein „zukunftsweisendes Beispiel für klimaschonendes Bauen in Deutschland und Europa.“
Mit dem größten strohgedämmten Gebäude in Süddeutschland entstehen 30 Gästezimmer und ein zweigruppiger Kindergarten mit Mehrzweckraum sowie Räume für die Pfarrverwaltung.
Robert Härtl freute sich bei seiner Ansprache über die gute Zusammenarbeit: „Beim Projekt Kloster Plankstetten verbinden sich die Ziele unseres Büros auf hervorragende Weise mit den Leitmotiven der Abtei, schöpfungsnah und nachhaltig zu handeln und dementsprechend das Kloster zu gestalten.“